Unerwünschte Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Es kann vorkommen, dass ein Patient oder eine Patientin sensibel auf das eine oder andere Mittel reagiert. Besteht der Verdacht, dass die unerwünschten Nebenwirkungen auf das eingenommene Mittel zurückzuführen sind, sind Sie als Verordner verpflichtet, Meldung an die Apotheke oder Swissmedic zu machen.

Es gibt diverse Arzneimittel, welche während der Schwangerschaft oder kombiniert mit diversen Medikamenten kontraindiziert sind. Es ist wichtig, dies im Umgang mit Kräutern zu berücksichtigen und diese Pflanzen zu kennen. Der TCM-Fachverband weist mit einem Buch auf die Sicherheit in der Chinesischen Arzneimitteltherapie hin. Dieses Buch können Sie über den Berufsverband beziehen.